Golf-Ausrüstung

Zu einer vollständigen Golf-Ausrüstung gehören Schläger und Tasche, passende Kleidung und gegebenenfalls ein Golfwagen. Auf Spielfeldern sollte man die Anzahl von 14 schlägern nicht überbieten zudem es auch nicht erlaubt ist.

Es gibt verschiedene Golfschläger-Arten:

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt verschiedene Golfschläger-Arten:

 

 

Der Driver:

Wird für die weiten Schläge genutzt (Aufschlag) jedoch sollte man für diesen Schläger schon etwas mit dem Golfschwung geübt sein.

 

Der Hölzer:

Früher bestand dieser Schläger aus Holz, jedoch wir dieser Golfschläger heute aus verschieden hochwertigen Metallen angefertigt. Der Hölzer hat dieselbe Form wie der Driver und wird für die mittlere Entfernung genutzt. Gespielt wird dieser Schläger vom Fairway (Mitte des Spielfeldes – bei kurzem Grass). Zudem gibt es diesen Golfschläger in verschiedenen Größen: 3, 4, 5, 6 und 7. Je kleiner die Zahl, desto größer und schwerer ist der Schlagkopf.

 

Der Rescue-Schläger (auch Hybrid-Schläger genannt) 

Dieser Golfschläger ist das Mittelmaß vom Hölzer (für die weite) und dem Eisen (für die Genauigkeit). Der Rescue-Schläger wird bei Fairway, Semi-Rough (mittel hohes Grass, seitlich vom Fairway) und Halb-Rough (das etwas längere Grass neben dem Fairway) benutzt.

 

Das Eisen:                                                                                                                                                                                                                                     

Das Eisen wird für die mittlere Entfernung und bei Semi Rough genutzt. Wie beim Hölzer gibt es auch bei dem Eisen verschiedene Größen: 1,2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9. Hoher Loft= kurze Distanz, hohe Flugbahn des Balls und weniges ausrollen. Bei kurzem Loft tritt das gegenteil ein, die höhe der Flugbahn ist geringer, aber dafür länger. Dieser Golfschläger wird für Annäherungsschläge auf das Grün verwendet.

 

Die Wedge

Diese Golfschläger gibt es in verschieden Kategorien.

Der Pitching Wedge hat ein hohes Loft und ein kurzen Schaft, dieser Golfschläger wird für Annäherungsschläge auf das Grün verwendet. Zudem rollt der Ball leicht aus.

Der Sand Wedge wird für schlechte Situationen genutzt, wenn der Ball z.B. in Sand geschlagen würde. Dieser Golfschläger hat ein noch höheres Loft als der Pitching Wedge.

Der Lob Wedge wird für präzise Annäherungsschläge und für das überwinden höhere Hindernisse verwendet. Da dieser Golfschläger ein höheres Loft als der Sand Widge hat, fliegt der Ball hoch aber auch sehr kurz beim landen rollt der Ball sehr wenig oder gar nicht weiter aus.

 

Der Putter 

Dieser Golfschläger wird auf das Grün verwendet. Der Ball soll nicht fliegen, sondern in das Loch geschlagen werden, mit einem feinfühligen Golfschwung.         

 

Um alle diese Golfschläger und Bälle zu Transportieren ist eine Golftasche unerlässlich. Zudem wird die Tasche, wenn diese voll ist etwas wiegen, weshalb sich ein kleiner Golfwagen sehr gut eignet, um diese Tasche hintersiech her zu ziehen.

Die Golf-Bekleidung sollte dem Wetter entsprechen ausgewählt werden. An heißen Sonnigen Tagen sollten sie ein T-Shirt (ein Polo-Hemd ist gängig) und eine kurze Hose (karierte Shorts sind gängig) tragen – Cappie nicht vergessen, da es auf dem freien Feldern nicht sonderlich viele Schatten-Plätze gibt. Sie sollten auch ein Golf-Handschuh tragen damit dir nicht der Golfschläger so schnell mit wegfliegt.